Unser Gast klärt darüber auf, dass intensives Schreiben und intensive Social-Media-Aktivitäten sich nicht gegenseitig ausschließen, sondern sehr wohl miteinander kombiniert werden können. Es ist hauptsächlich eine Frage der Einstellung und cleveren Ausnutzens von sich anbietenden Zeitfenstern. Benjamin Spang gibt Beispiele, erklärt die unterschiedlichen Stimmungen auf den verschiedenen Kanälen und veranschaulicht dieses mit seinen persönlichen Erfahrungen als Autor.

Links

Sonstiges

Das Video von Benjamin zum Literaturcamp:

Download .m4a (9.2M) Download .mp3 (8.8M)